Geliebt werden. Wer möchte das nicht? Aber Tatsache ist, dass du deine Kontrolle darüber hast, ob du geliebt wirst, oder nicht.

Für diejenigen, die an die Macht der Manipulation glauben, ist das ein Schlag ins Gesicht. Doch für mich ist es eine Befreiung.

Befreiung von der Meinung der anderen und ein Weg, ich selbst zu sein und authentisch zu leben.

Geliebt werden zu wollen, ist total normal

Eine Klarstellung: Der Wunsch, geliebt werden zu wollen ist total normal. Jeder möchte geliebt werden und wer das abstreitet, der leugnet seine eigenen Wünsche.

Ich befürworte hier keine Einstellung, nach der du niemanden brauchst, oder nach der du keine sozialen Kontakte in deinem Leben brauchst.

Wir sind soziale Wesen. Wir brauchen den Austausch mit anderen Menschen. Wir brauchen es, dass man uns zuhört und uns Mitgefühl zeigt.

Und genau so, ist auch geliebt werden, ein wichtiges Bedürfnis. Das steht total ausser Frage.

Die Herausforderug ist nur, sich von diesem Wunsch, geliebt werden zu wollen, nicht kontrollieren zu lassen.

Und die Frage dabei ist: welche Priorität hat geliebt werden zu wollen bei dir? Steht es über Ehrlichkeit und Authentizität?

Würdest du lügen, damit dich die anderen lieben? Wenn ja, bist du in einem sehr problematischen Zustand und dieser Beitrag wird dir mit Sicherheit helfen.

Liebe zu erzwingen hat das Gegenteil zum Ergebnis

Da draußen wimmelt es nur von Menschen, die dermaßen bedürftig nach Liebe sind, dass sie alles dafür tun würden, um sie zu kriegen.

Beispielsweise gibt es Menschen, die zu allem Ja und Amen sagen. Nur um Konfrontationen aus dem Weg zu gehen und die Liebe der anderen zu sichern.

Geliebt werden zu wollen bewegt sie dazu, dass sie ihre Bedürfnisse und Wünsche hinten anstellen.

Doch diese Anstrengungen haben meistens das Gegenteil des Bezweckten zum Ergebnis:

Du wirst ausgenutzt statt gemocht. Es wird dir vorgegaukelt, dass man dich mag, aber in Wahrheit wirst du nur ausgenutzt. Wieso?

Weil wir die Einzigartigkeit eines Menschen lieben.

Ich kann niemanden lieben, bei dem ich nicht weiß, wer er ist. Ständige Zustimmung ist keine Charaktereigenschaft.

Wir lieben die Ecken und Kanten einer Person. Wir lieben die Sachen, die ihn als Mensch und Individuum ausmachen.

Wenn jemand nur nach unserer Pfeiffe tanzt, dann wird er oft nur ausgenutzt und in dem Glauben gelassen, dass er geliebt wird.

Geliebt werden: du hast keine Kontrolle darüber

Das ist die traurige Realität, die du erst einmal verdauen musst. Es ist ein Fakt und niemand kann dieser Tatsache entkommen:

Geliebt werden ist etwas, das nicht in deiner macht steht

An dieser Stelle werden die Befürworter der Manipulation den Beitrag schließen. Das ist in Ordnung. Ich kann niemanden zwingen die Tatsachen anzuerkennen. Aber ich tue es.

Ich gebe natürlich zu, dass die Vorstellung verlockend ist: ”Mache dies und das und die Person wird dich für immer lieben”.

Es ist eine Macht, die sich manche Menschen mehr als alles andere wünschen. Vor Allem Menschen, die von der Meinung anderer stark abhängig sind.

Doch das ändert nichts an der Tatsache, dass das eine Einbahnstraße ist, die nie funktioniert hat und nie funktionieren wird.

Geliebt werden: Kleines Beispiel

Du liest ein Buch mit dem Titel ”Mit diesen 5 Techniken wird dich jeder lieben”. Voller Begeisterung  möchtest du diese Methoden anwenden und tust das am nächsten Tag.

Das Ergebnis: Bei einer Person hat es funktioniert, bei der anderen Person nicht. Bei der Person, wo es funktioniert hat, funktioniert es am nächsten Tag nicht mehr und am übernächsten Tag vielleicht wieder.

Woran liegt das?

Ganz einfach: Weil wir Menschen sind und keine Roboter. 

Vielleicht hatte die Person, die du versucht hast zu manipulieren, einen Streit mit seiner Familie. Oder er hat heute eine sehr schlimme Nachricht erhalten.

Was auch immer es ist: Du kannst nicht kontrollieren, wie sich diese Person fühlt. 

Du kannst es nicht kontrollieren, ob eine Person dich liebt oder nicht.

Aber es kommt noch schlimmer: durch die ganzen Anstrengungen, dich beliebt zu machen, machst du dich abhängig von anderen Personen.

Du suchst den ganzen Tag nach Anzeichen, ob dich diese Person mag, oder nicht und vergisst dabei deine eigenen Gedanken, Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche.

Geliebt werden zu wollen führt dazu, dass du deine ganze Persönlichkeit leugnest und verstellst.

Das ist ein sicherer Weg in die Depression oder sonstigen psychsichen Problemen.

Geliebt werden: Was du tun kannst

Jetzt wo du verstanden hast, dass es nicht in deiner Macht steht, ob dich die anderen lieben oder nicht, kannst du dich darauf konzentrieren, was in deiner Macht steht.

In deiner Macht steht zu akzeptieren, dass dich nicht jeder auf dieser Welt mögen wird. Es wird Menschen geben, die dich mögen und es wird Menschen geben, die dich nicht mögen.

Dass dich alle Menschen mögen ist unmöglich, egal welche Techniken du anwendest. Du musst dich damit abfinden.

In deiner Macht steht, dass du folgende Überzeugung revidierst: Wenn mich irgendjemand nicht mag, dann bin ich nicht liebenswert.

Und da sind wir auch beim richtigen Stichwort: sich liebenswert fühlen.

Du hast keine Macht darüber, ob jemand dich mag oder nicht. Das Einzige worüber du Macht besitzt ist, ob du dich selbst magst oder nicht. Wenn du dich selbst magst, dann fühlst du dich liebenswert. Du glaubt, dass andere Menschen dich mögen und respektieren werden. Und dadurch, dass du das glaubst, steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass das andere auch tatsächlich tun.

Und wenn jemand das nicht tut, dann zweifelst du nicht an deiner ganzen Person. Geliebt werden bedeutet nicht, dass du dich selbst auch wertvoll fühlst. Es gibt viele Menschen, die von ihrer Umgebung geliebt und gehuldigt werden, aber sich selbst hassen.

Fühle dich liebenswert mit dieser Übung!

Hol dir meine kostenlose Übung!, um

Subscription Image

dich liebenswert zu fühlen

das Gefühl, dass du Liebe verdient hast, zu entwickeln

keine Angst vor Abweisung zu haben

dich selbst zu lieben

Garantiert Kostenlos

Geliebt werden: Alles beginnt und endet mit dir

Sich liebenswert fühlen bedeutet, dass du eine Person bist, die andere mögen können.

Dass du eine Person bist, die andere respektieren und lieben können.

Gleichzeitig bedeutet es aber nicht, dass dich irgendjemand lieben muss(!). Wie gesagt manche werden dich mögen und manche nicht.

Aber das Gefühl liebenswert zu sein, ist das Einzige, was in deiner Macht steht.

Du bist eine liebenswerte Person. Du bist eine Person, die andere Menschen mögen, respektieren und lieben können. Und wenn dich jemand nicht mag, dann ist das nunmal so, aber trotzdem bist du liebenswert.

Das ist der Zustand, den du erreichen willst und den du erreichen kannst.

Lebe authentisch. Nehme deine eigenen Gedanken, Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse wahr. Richte dein Leben nach deinen Wünschen und Vorstellungen, statt nach den Wünschen und Vorstellungen der anderen. Sei ein Individuum.

Lasse dich nicht kontrollieren von dem Wunsch, geliebt zu werden.

Dein Leben ist wichtig und nicht dazu bestimmt, irgendwelchen Leuten zu gefallen!

Eine Frage zum Schluss: Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn geliebt werden etwas freiwilliges wäre und nichts, was du versuchst zu erzwingen?

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here