schlechtes gewissen loswerden schuldgefühle ohne grund alles falsch gemacht bin ich ein schlechter mensch?

Schlechtes Gewissen loswerden: Die einfachste Methode

Möchtest du schlechtes Gewissen loswerden? Dann sei getrost: Du bist nicht alleine. Letzten Endes sind wir alle Menschen und wir Menschen machen uns nun mal schuldig für manche Sachen. Und im Grunde genommen wäre das alles kein Problem, doch das Tragische an der Sache ist: Viele Menschen leiden jahrelang unter Schuldgefühlen, obwohl sie nicht einmal etwas verbrochen haben. Und obwohl sie monate- oder jahrelang über das Geschehene nachgedacht, sich Auswege gesucht und sich gequält haben, lassen die Schuldgefühle einfach nicht nach.

Wie kann das sein? Und wie kann man ein schlechtes Gewissen loswerden? Diese Fragen möchte ich in diesem Beitrag beantworten.

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:
Unzufrieden mit sich selbst: Was hilft wirklich?
Sozial inkompetent: Wieso du mit Menschen nicht klar kommst
Freunde aussortieren – deine Verantwortung

Schlechtes Gewissen loswerden: es verstehen

Ein schlechtes Gewissen loswerden fängt damit an, dass du zunächst einmal verstehst, was ein schlechtes Gewissen ist. Vielleicht kommt dir dieser Schritt überflüssig vor. Und möglicherweise denkst du dir: ”Es ist doch ganz klar, was ein schlechtes Gewissen ist. Es kommt immer dann zutage, wenn ich etwas Schlechtes getan habe.”

Obwohl du sicherlich in Teilen recht hast, ist diese Definition dennoch unvollständig. Ihr fehlt nämlich eine wichtige Zutat, die viele Menschen übergehen: Ein schlechtes Gewissen kommt immer dann zustande, wenn du glaubst, etwas Schlechtes getan zu haben, obwohl es dir auch möglich war, anders zu handeln. Dieser letzte Teil ist extrem wichtig, um zu verstehen, wie du ein schlechtes Gewissen loswerden kannst.

Fühle dich liebenswert mit dieser Übung!

Hol’ dir jetzt meine kostenlose Übung, um dich liebenswert zu fühlen


Schuldgefühle ohne Grund

schlechtes gewissen loswerden schuldgefühle ohne grund alles falsch gemacht bin ich ein schlechter mensch?

Der Grund, wieso der letzte Teil der Definition so wichtig ist, weil sie oft missbraucht wird. Denn viele Menschen glauben, es stünde mehr in ihrer Macht, als in Wirklichkeit der Fall ist. Daher machen sie sich oft Schuldgefühle ohne Grund. Das möchte ich dir an einer persönlichen Geschichte aufzeigen:

Vor etwa 8 Jahren gab es eine schwere familiäre Krise, infolgedessen sich meine Eltern getrennt haben. Nachdem wir aus dem Haus ausgezogen und eine neue Wohnung bezogen haben, gab ich mir über Monate hinweg die Schuld dafür, dass es zur Trennung gekommen ist.

Ich glaubte, ich sei schuld daran, dass mein Vater nicht mehr im Haus ist und wir jetzt woanders wohnen müssen: ”Wenn ich nur das und jenes anders gemacht hätte, dann hätten sich meine Eltern nicht getrennt und alles wäre immer noch gut”. Ich glaubte, dass es in meiner Macht stand, die Trennung in irgendeiner Weise zu verhindern und habe mir daher extreme Schuldvorwürfe gemacht. Schlechtes Gewissen loswerden war in diesem Fall sehr schwierig.

Doch die Wahrheit war natürlich: Es stand in keinster Weise in meiner Macht, die Trennung zu verhindern. Wie denn auch? Schließlich handelte es sich um 2 erwachsene Menschen, die nicht mehr miteinander klar gekommen sind und welche Macht hätte ich da gehabt, die Trennung zu verhindern?

Es waren also Schuldgefühle ohne Grund. Doch mir war das an der Stelle nicht klar und ich habe keinen Moment über die Grenzen meiner Macht nachgedacht, weshalb ich mich monatelang mit Schuldvorwürfen und Gewissensbissen quälen musste.

Wie du es schaffst, dich unabhängig von anderen Menschen zu machen und dich liebenswert zu fühlen, beschreibe ich in meinem Buch: ”Durch Mündigkeit zur Selbstliebe”.

Schlechtes Gewissen loswerden: Was steht in meiner Macht und was nicht?

schlechtes gewissen loswerden schuldgefühle ohne grund alles falsch gemacht bin ich ein schlechter mensch

Ich denke, es ist ganz klar geworden, dass es sehr wichtig ist zu hinterfragen: Was steht in meiner Macht und was nicht? Denn genau so, wie ich mir die Schuld für etwas gegeben habe, das nicht in meiner Macht stand, geben auch sehr viele andere Menschen sich die Schuld für etwas, das sie nicht kontrollieren können. Und das sind dann immer die schlimmsten Schuldgefühle.

Denn du weißt nicht, wo du ansetzen sollst für eine Besserung. Was sollst du denn in Zukunft besser machen? Welches Verhalten sollst du denn in Zukunft ändern? Und daher bleiben diese Schuldgefühle meist über Jahre hinweg erhalten und schlechtes Gewissen loswerden wird unmöglich, weil es keinen rationalen Ausweg gibt.

Der einzige Ausweg besteht darin, die Grenzen deiner Macht zu hinterfragen. Wenn du dich also in Schuldgefühle gestürzt hast, sollte die erste Frage immer sein: Hatte ich Kontrolle über die Sache? Hatte ich Macht über das Geschehene? Siehe: Vergangenheit aufarbeiten: 3 unersetzliche Schritte

Schlechtes Gewissen loswerden: ein ganz typischer Fehler

Ein sehr typischer Fehler, den viele Menschen begehen, ist zu glauben, sie könnten andere Menschen kontrollieren. Diese Überzeugung ist ein erbarmungsloser Generator von Schuldgefühlen. Denn die Wahrheit ist: Du hast keine Macht über andere Menschen. Du kannst nicht durch dein Verhalten andere Menschen zu irgendetwas zwingen. Auch wenn viele Manipulationsbefürworter mir in diesem Punkt widersprechen würden.

Menschen sind keine Roboter. Du kannst sie vielleicht in gewissen Maßen manipulieren (nicht immer), aber kontrollieren mit Sicherheit nicht. Und wenn du dennoch diese Überzeugung hast, dann ist die Tragödie vorprogrammiert.

Ein Beispiel

Angenommen du triffst dich mit einem Freund. Du möchtest, dass er sich in deiner Gesellschaft wohlfühlt und gut über dich denkt. Du möchtest, dass er dich mag und das auch ausdrückt. Also bist du sehr freundlich zu ihm und versuchst ihm ständig zu gefallen. Deine Freundlichkeit gefällt ihm und er fühlt sich tatsächlich wohl. Er gibt dir positives Feedback, indem er beispielsweise sagt: ”Das hat mir heute Spaß gemacht, du bist ein cooler Typ.”

Das versetzt dich natürlich in Euphorie und du fühlst dich bestätigt in deinem Bemühen. Du fühlst dich toll, wertvoll und möchtest genau dieselbe Strategie immer fahren.

An einem weiteren Tag triffst du dich erneut mit diesem Freund. An diesem Tag scheint er sehr schlecht gelaunt zu sein. Also probierst du wieder mit großer Freundlichkeit ihm zu gefallen und ein positives Feedback dir gegenüber ”herauszukitzeln”. Doch ganz egal, was du tust, er scheint dennoch schlecht gelaunt zu sein. Was machst du also? Ganz genau: Du machst dir selbst Schuldvorwürfe.

Vielleicht fragst du dich: „Bin ich ein schlechter Mensch?“. Oder du sagst dir selbst: „Ich habe alles falsch gemacht. Wenn ich nur ein bisschen freundlicher gewesen wäre, dann wäre er nicht so schlecht gelaunt gewesen. Oder vielleicht hätte ich ihm mehr Raum lassen sollen, oder vielleicht waren meine Witze nicht gut genug.“

Doch die Wahrheit ist: Ganz egal, was du getan hättest, er hätte dennoch schlechte Laune gehabt. Vielleicht hatte er an diesem Tag einen Streit mit seiner Familie oder er hatte eine schlechte Nachricht bekommen. Das sind alles Sachen, die nicht in deiner Macht stehen. Und wenn du dir daher die Schuld für seine schlechte Laune gibst, dann begibst du dich in einen Teufelskreis aus Schuldgefühlen, aus dem es kein Entkommen gibt. Siehe: Emotional unabhängig werden

Schlechtes Gewissen loswerden – Fazit

Sicherlich gibt es auch Situationen, in denen du dir tatsächliche Schuld eingefahren hast. Auch solche Situationen sind für uns Menschen unumgänglich. Und dieses Thema werde ich in einem anderen Beitrag behandeln, da es andernfalls den Rahmen sprengen würde.

Dennoch bin ich der Meinung, dass der Großteil der Schuldvorwürfe der Menschen unberechtigterweise da sind. Unberechtigt, da die geschehene Situation nicht in der Macht der Person gestanden ist. Und diese Schuldvorwürfe kannst du binnen Sekunden überwinden mit den einfachen Fragen: Hat die Situation in meiner Macht gelegen? Hatte ich Kontrolle über die Situation?

Eine Frage zum Schluss: Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn du dich nur noch um Sachen kümmern würdest, die in deiner Macht stehen?

Durch Mündigkeit zur Selbstliebe

Wie du emotionale Abhängigkeiten überwindest und dich liebenswert fühlst

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.