Der Therapeut kann nicht helfen. Es ist kein Wunder, dass die Krankenkasse jedem Patienten 5 Probesitzungen bei einem Therapeuten einräumt. Denn die Suche nach einem guten Therapeuten kann sehr langwierig und anstrengend sein.

Gute Therapeuten, die wissen worin der Ursprung der Veränderung liegt und dem Patienten wirklich helfen können, sind sehr rar. Und das hat gute Gründe.

Wenn du in einer Therapie bist, die ins Stocken geraten ist, machst du dir vielleicht Schuldvorwürfe. Du glaubst, dass das Misslingen der Therapie an dir liegt. Denn am Therapeuten kann es ja nicht liegen. Er hat schließlich ein abgeschlossenes Studium und zahlreiche Praktika hinter sich. Doch ich kann dir versichern: der Grund liegt in vielen Fällen beim Therapeuten.

Daher möchte ich in diesem Beitrag zeigen, wieso die meisten Therapeuten dir nicht helfen können.

Siehe auch:
Selbstwertgefühl aufbauen: Mehr als diese 4 Fragen brauchst du nicht
Innere Leere überwinden: was du wissen musst
5 Tragödien, die durch ein schlechtes Selbstbild verursacht werden

1. Therapeut kann nicht helfen, da er keine Eigenerfahrungen hat

Würdest du Finanzratschläge von einer Person nehmen, die tief in einem Schuldensumpf steckt? Würdest du dir Karrieretipps von einer Person geben lassen, die es nie geschafft hat, eine Karriere zu machen? Vermutlich nicht, oder? Denn das Ganze hat etwas mit Gaubwürdigkeit zu tun. Es hat mit der Frage zu tun: Verkörpere ich das, was ich vermitteln möchte?

Ich kann nicht mit einer Zigarette im Mund anderen erzählen, dass sie mit dem Rauchen aufhören sollen. Keiner würde meinen Rat ernst nehmen. Und dasselbe Prinzip trifft auch auf Therapeuten zu.

Siehe auch:
13 Wege, um sich selbst zu belügen
Authentisch leben bedeutet keine Angst vor Ablehnung zu haben

Ein abgeschlossenes Psychologie-Studium bedeutet noch lange nicht, dass man seinen Patienten wirklich weiterhelfen kann. Es bedeutet nicht, dass man die Probleme seiner Patienten versteht und die nötige Atmosphäre für eine Veränderung schaffen kann.

Es bedeutet lediglich, dass man 5-6 Jahre lang an der Universität war und die Klausuren bestanden hat.

Es gibt sogar Therapeuten, die der Meinung sind, dass das Studium lediglich eine Lizenz zum Therapieren ist. Die eigentliche Therapie habe wenig bis gar nichts mit dem, was man im Studium gelernt hat, zu tun.

Siehe auch: Wieso intelligente Menschen oft emotional gestört sind

Wenn du also zu einem Therapeuten gehst, der keinerlei Erfahrung damit gemacht hat, worüber du dich beschwerst, dann kann dieser dir nur in den wenigsten Fällen weiterhelfen. Das soll natürlich nicht bedeuten, dass jeder, der Therapeut werden will, psychische Schwierigkeiten gehabt haben muss. Nein, aber mit Sicherheit kann ich sagen: die besten Therapeuten, sind jene, die selbst in ihrer Vergangenheit diese Schwierigkeiten hatten.

Sie kennen deinen Zustand – weil sie selbst in diesem Zustand waren.

Sie wissen, wie du dich fühlst – weil sie sich selbst mal so gefühlt haben.

Und das Wichtigste: sie kennen den Weg aus diesen Schwierigkeiten – weil sie ihn bereits selbst gegangen sind.

Fühle dich liebenswert mit dieser Übung!

Hol dir meine kostenlose Übung, um

Subscription Image

dich liebenswert zu fühlen

das Gefühl, dass du Liebe verdient hast, zu entwickeln

keine Angst vor Abweisung zu haben

dich selbst zu lieben

Garantiert Kostenlos

Um das zu verdeutlichen, möchte ich dir eine kurze Geschichte erzählen. Da ich die entsprechende Textstelle nicht gefunden habe, schreibe ich die Geschichte mit eigenen Worten:

Es gab mal eine Familie in Indien, deren Sohn große Schwierigkeiten mit Süßigkeiten hatte. Er aß so viele Süßigkeiten, dass er seine Gesundheit damit ruinierte. Die Familie unternahm alles, um ihn davon abzuhalten. Doch nichts half.

Also beschloss die Familie einen Guru aufzusuchen und ihm um Rat zu bitten.

Im Haus des Gurus schilderte die Familie das Problem: Unser Sohn ist ein guter Junge. Er hat sehr gute Noten in der Schule, aber er kann nicht aufhören Süßigkeiten zu essen. Egal was wir unternommen haben, nichts hat geholfen.

Daraufhin antwortete der Guru: Verlasst mein Haus und kommt in 2 Wochen wieder.

Da man mit einem Guru nicht diskutiert, verlass die Familie das Haus und kam 2 Wochen später zurück.

Angekommen im Haus sagte der Guru: so jetzt können wir beginnen.

Doch der Vater unterbrach ihn und fragte: wieso haben sie uns weggeschickt, als wir das erste Mal da waren.

Der Guru meinte:

Ich hatte selbst Schwierigkeiten mit Süßigkeiten. Ich habe das Problem erst selbst lösen müssen, bevor ich ihrem Sohn helfen konnte. Dafür waren die 2 Wochen.

Siehe auch:
Lügen zerstört dein Selbstwertgefühl
Gefühle wahrnehmen und nicht nach ihnen handeln

Therapeut kann nicht helfen, da er nicht versteht, worin der Ursprung der Veränderung liegt

Die meisten Menschen, die zu einem Therapeuten gehen, haben eine klare Erwartung bezüglich der Therapie: ”der Therapeut wird mir sagen, was ich zu tun habe, und dann wird es mir besser gehen”.

Wenn nur die Patienten diese Erwartung hätten, wäre das kein Problem. Das Tragische an der Sache ist, dass viele Therapeuten derselben Meinung sind. Sie halten sich für die absoluten Experten, die den Patienten besser kennen, als er sich selbst.

Diese Herangehensweise funktioniert höchstens in einer KFZ-Werkstatt. Der Kunde überlässt das Auto den ”Experten” und holt es sich in einigen Tagen ab. Doch was den menschlichen Bereich betrifft, ist diese Herangehensweise zum Scheitern verurteilt.

Der Therapeut kann dich nicht besser kennen, als du dich selbst. Nur du selbst weißt, was du brauchst, um dich besser zu fühlen. Nur du kennst den Weg aus deinen Problemen. Der  Therapeut ann das unmöglich wissen.

Der Job des Therapeuten besteht darin, die nötige Atmosphäre zu schaffen, die es dir ermöglicht diesen Weg zu finden. Er muss dir zeigen, wie du selbst erkennen kannst, was du brauchst. Er ist also eine Art ”Coach”.

Ein Fußballtrainer steigt auch nicht ins Spielfeld und schießt Tore. Er zeigt lediglich im Training, wie Tore zu schießen sind. Spielen müssen die Fußballer selbst.

Doch leider versuchen viele Therapeuten ins Spielfeld zu steigen. Sie glauben, dass sie der Ursprung der Veränderung sind. Sie glauben, dass nur sie den Weg kennen, wie sich ein Patient besser fühlen kann. Und dieser Weg ist unweigerlich zum Scheitern verurteilt.

Siehe auch: 5 Dinge, die du sofort tun solltest, um glücklich zu sein

Fazit: ”Therapeut kann nicht helfen” 

Keine Frage: es ist sehr schwierig, den richtigen Therapeuten zu finden. Einen, der dich wirklich versteht und dir helfen kann. Einen, der bereits den Weg gegangen ist, den du noch gehen musst. Und sicherlich ist es schmerzlich, wenn du eine Therapie abbrechen musst, weil der Therapeut nicht helfen kann.

Doch nichts davon muss dich entmutigen. Egal, was in deinem Leben passiert. Egal, ob deine Therapie funktioniert hat, oder nicht. Am Ende bist du immer für dich selbst da. Du bist der Fels in der Brandung in deinem Leben.

Werde dir bewusst, dass alle Antworten auf deine Probleme, in dir selbst sind. Und sie gehen auch nicht verloren. Wenn es ein Therapeut nicht zum Vorschein bringen konnte, dann wird es ein anderer tun. Wichtig sind nicht die Therapeuten. Wichtig bist nur du. Du hast die Fähigkeit und Kapazität all deine Probleme zu lösen und ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen. 

Zum Abschluss, möchte ich dir zwei Fragen mit auf den Weg geben, über die du nachdenken kannst:

Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn du die Verantwortung für die Lösung deiner Probleme übernimmst?

Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn du die Lösungen für deine Probleme in dir selbst suchst?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here