Tun dir die Sprüche der anderen weh? Du unterhälst dich mit deinen Freunden und ihr habt eine gute Zeit. Plötzlich bringt einer deiner Freunde einen lustigen Spruch auf deine Kosten. Alle anderen lachen über diesen Spruch, doch du bist wie erstarrt und weißt nicht was du sagen sollst. Der Spruch hat dir weh getan und dich getroffen. 

Wenn dir diese Situation bekannt vorkommt, wirst du diesen Beitrag extrem hilfreich finden, da ich anhand eines persönlichen Beispiels erkläre, wieso die Sprüche der anderen dir so weh tun.

Sprüche der anderen: Persönliches Beispiel

Als ich mit einem Freund (nennen wir ihn Simon) über das Thema Unabhängigkeit sprach, erzählte er mir eine Geschichte aus seinem Leben, anhand der ich wunderbar erklären kann, wieso die Sprüche der anderen dir so weh tun.

Simon erzählte mir, dass er vor einiger Zeit anfing, mit einem Freund (nennen wir ihn Alex) mehr zu unternehmen. Zuvor kannten die beiden sich nur flüchtig.

Simon und Alex sind beide sehr starke Persönlichkeiten. Sie sind unabhängig, haben ihre eigene Meinung und leben authentisch.

Als die beiden miteinander abhingen, war Alex sehr großzügig und freundlich gegenüber Simon.

  • Er hörte ihm zu.
  • Er brachte Verständnis für seine Probleme auf.
  • Er zeigte Mitgefühl.
  • Er ließ ihn bei sich übernachten.
  • Usw.

Simon gefielen diese Privilegien. Er genoß sie und sie gaben ihm das Gefühl, wichtig zu sein.

Diese Freundlichkeiten gingen einige Wochen weiter, wobei Simon nicht bemerkte, dass er sich Schritt für Schritt in eine Abhängigkeit begab. Abhängigkeit von der Liebe seines Freundes.

Ihm war mittlerweile die Liebe seines Freundes dermaßen wichtig, dass er sie keinesfalls aufs Spiel setzen wollte:

Er verzichtete darauf, das was Alex sagte zu hinterfragen. Er äußerte keine Kritik mehr an ihm. Denn wenn er das getan hätte, könnte er ja die Liebe von ihm verlieren, von der er abhängig ist.

Keine Kritik – das eigene Urteilsvermögen aufgeben

Simon hörte also auf, selbst nachzudenken, nur um die Liebe seines Freundes zu sichern.
Ihm war die Liebe von Alex wichtiger, als seine eigene Gedanken.

Eines Tages in einer größeren Runde, passierte dann folgendes:

Alex – der sonst immer sehr großzügig und freundlich war – stellte Simon vor all den anwesenden Leuten bloß. Er brachte einen lustigen Spruch, nach dem anderen, auf Kosten von Simon.

Simon war wie erstarrt und wusste nicht, wie er reagieren soll.
Ihm haben diese Sprüche sehr weh getan und verletzt. 

Wieso haben die Sprüche der anderen Simon so weh getan, obwohl er doch eine sehr starke Persönlichkeit war?

Die Antwort ist: weil Simon abhängig geworden ist.

Um die Liebe von Alex zu sichern, hat Simon auf seine eigenen Gedanken verzichtet. Dadurch wurde ihm das, was Alex dachte und sagte umso wichtiger.

Und damit haben wir die ”Formel” identifziert:

Wenn du selbst nicht mehr nachdenkst, wird dir das, was die anderen denken, umso wichtiger.
Und damit besitzen die Sprüche der anderen die Macht, dich tief zu verletzen.

Fühle dich liebenswert mit dieser Übung!

Hol dir meine kostenlose Übung!, um

Subscription Image

dich liebenswert zu fühlen

das Gefühl, dass du Liebe verdient hast, zu entwickeln

keine Angst vor Abweisung zu haben

dich selbst zu lieben

Garantiert Kostenlos

Sprüche der anderen: Kleine Fiktion

Angenommen Alex und Simon hätten sich vor diesen Begebenheiten getroffen.

In einer größeren Runde hätte Alex dann einen lustigen Spruch auf Kosten von Simon gebracht.

Zu diesem Zeitpunkt hätte das Simon nicht verletzt. Simon hätte seine eigenen Gedanken und damit wäre das, was Alex gesagt hätte, nicht so wichtig gewesen. Die Sprüche der anderen (in diesem Fall von Alex), hätten ihn nicht verletzt.

Er hätte einfach selbst einen Spruch auf Kosten von Alex gebracht (so wie es unter Freunden üblich ist).

Doch nach diesen Begebenheiten hatte Simon nicht mehr seine eigenen Gedanken. Er hat darauf verzichtet selbst zu denken, um die Liebe von Alex nicht zu verlieren. Dadurch war es ihm sehr wichtig was Alex sagte und dachte.

Sprüche der anderen: Fazit

Kein Mensch, keine Liebe, nichts auf dieser Welt, ist es wert, dass man seine eigenen Gedanken aufgibt.

Das Wichtigste, was jeder einzelne Mensch auf dieser Welt hat ist sein eigenes Urteilsvermögen und seine Fähigkeit, die Welt mit eigenen Augen zu sehen. Solange er sein eigenes Urteilsvermögen behält, können ihm die Sprüche der anderen nichts anhaben.

Wenn du deine eigenen Gedanken aufgibst, gibst du dich gleichzeitig selbst auf und läufst von einer verletzenden Situation zur anderen.

Kleine Frage zum Schluss: Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn die Sprüche der anderen nicht mehr die Macht besäßen, dich zu verletzen?

 

 

5 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here