ich fühle mich nicht liebenswert

Wie das Gefühl nicht liebenswert zu sein entsteht

Wenn du dich nicht liebenswert fühlst, dürfte dir die folgende Situation bekannt vorkommen:

Du verliebst dich in eine Person und beginnst eine Beziehung mit ihr. Alles scheint am Anfang perfekt zu sein und du würdest am liebsten die Zeit anhalten, weil du dich so glücklich und erfüllt fühlst.

Doch kurze Zeit später erwischst du ein stechendes Gefühl in deiner Brust, das zu dir spricht. Es sagt so etwas wie: ”Diese Beziehung wird nicht von Dauer sein” oder ”Ich glaube es meinem Partner oder Partnerin nicht, dass sie mich wirklich liebt, ihre Gefühle mir gegenüber sind doch nicht real” oder ”Irgendwas ist faul an der Geschichte. Ich weiß, dass ich nicht liebenswert bin, wie kann sie oder er mich lieben. Ich bin nicht liebenswert und habe es nicht verdient Liebe zu kriegen. Diese Beziehung wird scheitern, genau so wie alle anderen Beziehungen, die ich hatte und haben werde”.

Woher dieses Gefühl kommt und wieso du dich nicht liebenswert fühlst, möchte ich in diesem Beitrag erklären. Siehe auch: Geliebt werden: du kannst es nicht kontrollieren

Das Gesicht des Gefühls nicht liebenswert zu sein

Wenn einer der Partner in einer Beziehung sich nicht liebenswert fühlt, kann ich mit nahezu 100 Prozent Sicherheit sagen, dass die Beziehung nicht funktionieren wird.

”Ich fühle mich nicht liebenswert” bedeutet von vorneherein eine Ablehnung zu erwarten. Es bedeutet, dass man die Einstellung hat:

Niemand, der mich wirklich kennenlernt, wird eine Beziehung mit mir eingehen wollen.

Es gibt für die Liebe kein größeres Hindernis, als die zweifelnde Frage: ”Bin ich nicht liebenswert?”.

Die Liebe zu dir selbst

Die erste Liebe, die du auf dieser Welt erfolgreich etablieren musst, ist die Liebe zu dir selbst. Denn bevor du das gemacht hast, ist es nahezu unmöglich eine Beziehung mit einer anderen Person zu führen.

Das ist einer der Hauptaussagen meines Blogs und einer der wichtigsten Themen im Leben eines jeden Menschen.

Was passiert, wenn du dich nicht liebenswert fühlst?

Wenn du dich nicht liebenswert fühlst, wie kannst du dann glauben, dass dich eine andere Person liebt? Innerlich ”weißt” du nämlich, dass du nicht liebenswert bist und keine Liebe verdient hast. Doch jetzt kommt eine andere Person und behauptet dich zu lieben. Das passt doch mit deinem Wissen nicht überein, oder?

Du bist irritiert und das macht dir große Angst. Wieso macht dir das Angst? Na ja es ist einfach erklärt: Wenn du dich nicht liebenswert fühlst, aber dich anscheinend eine andere Person liebt, dann bist du der Meinung, dass etwas faul an der Sache ist.

Du denkst dir: ”Irgendwas stimmt an der Sache nicht. Ich weiß, dass ich nicht liebenswert bin und das ist nicht anzuzweifeln. Also muss es an meinem Partner oder Partnerin liegen. Die Liebe, die sie für mich empfindet, kann nicht real sein. Die Liebe, die sie für mich empfindet, kann nicht von Dauer sein. Früher oder später, wird sie erkennen, dass ich nicht liebenswert bin und die Beziehung mit mir beenden wollen.

Sabotierst du (unbewusst) deine Beziehungen zu anderen Menschen?

Halb so wild! Es gibt für dieses Problem eine ganz einfache und schnelle Übung, die ich selbst schon seit Jahren erfolgreich anwende. Hole sie dir jetzt kostenlos, um

Halb so wild! Es gibt für dieses Problem eine ganz einfache und schnelle Übung,

die ich selbst schon seit Jahren erfolgreich anwende. Hole sie dir jetzt kostenlos, um

das Gefühl loszuwerden, dass andere Menschen dich nicht mögen werden

andere Menschen nicht mit deinen unerfüllten Bedürfnissen abzuschrecken

dich liebenswert und in Gesellschaft anderer wohl zu fühlen

das Gefühl zu entwickeln, dass du Liebe und Anerkennung anderer verdient hast

☑ das Gefühl loszuwerden, dass andere Menschen dich nicht mögen werden

☑ andere Menschen nicht mit deinen unerfüllten Bedürfnissen abzuschrecken

☑ dich liebenswert und in Gesellschaft anderer wohl zu fühlen

☑  das Gefühl zu entwickeln, dass du die Liebe und Anerkennung anderer verdient hast


Sabotage der Beziehung

Wenn du die Einstellung hast, die ich oben beschrieben habe, dann fängst du an die Beziehung zu sabotieren. Du möchtest nicht darauf warten, dass dein Partner oder Partnerin, die Beziehung beendet (und das wird er früher oder später tun, weil du nicht liebenswert bist). Das Warten macht dich fertig und bereitet dir immer größere Angst.

Du fängst an die Beziehung zu sabotieren. Du suchst überall nach Beweisen dafür, dass dein Partner oder Partnerin dich nicht liebt. Du spielst kleine Streitigkeiten, zu großen Streitigkeiten auf, weil du in jeder Streitigkeit vermutest, dass es ein Beweis dafür ist, dass dein Partner oder Partnerin nicht liebt.

Du wirst unverhältnismäßig eifersüchtig. Du deutest jede Mimik, jede Gestik und jede Aussage als Beweis dafür, dass die Liebe deines Partners oder Partnerin nicht echt ist.

Du willst endlich beweisen, dass dein Partner dich nicht liebt, damit das qualvolle Warten darauf, dass dein Partner die Beziehung beendet aufhört (und das wird er, denn du bist nicht liebenswert). Du willst ihm zuvorkommen und selbst die Beziehung beenden, bevor er es tut. Du willst die Kontrolle behalten.

Wie du es hinkriegen kannst, deine Beziehungen nicht mehr zu sabotieren, indem du jede Kleinigkeit aufspielst und nach Anzeichen dafür suchst, dass man dich nicht liebt, beschreibe ich in meinem Buch: ”Durch Mündigkeit zur Selbstliebe

Ende der Beziehung

Sich nicht liebenswert fühlen bedeutet, dass die Beziehung unweigerlich in die Brüche geht. Wie soll es denn sonst sein, bei einem solchen Verhalten. Und schließlich sagst du dir selbst: ”Nun ich hatte recht. Ich wusste von vorneherein, dass die Liebe nicht echt ist. Hier habe ich den Beweis dafür. Ich bin nicht liebenswert und niemand, der mich wirklich kennenlernt, wird mich je lieben, das ist mein Schicksal”.

Warum bin ich nicht liebenswert und was muss ich tun?

Alles, was ich oben beschrieben habe und erläutert habe, hat seine Wurzel in einem: Du fühlst dich nicht liebenswert.

Du musst also nicht anfangen, dir neue Partner zu suchen, die Männer oder Frauen-Welt zu beschimpfen, sondern an deinem Gefühl nicht liebenswert zu sein arbeiten!

Andererseits läufst du Gefahr, von einer enttäuschenden Beziehung zu einer anderen zu laufen.

Zu akzeptieren, dass das Problem bei einem selbst liegt, kann sehr schwierig sein. Wir suchen lieber die Fehler bei den anderen und schieben die Schuld zu den anderen. Wir fühlen uns wohl in der Opferrolle. Denn in der Opferrolle können wir auf den großen Retter warten, der uns eines Tages, von all den Schmerzen und Qualen rettet. Wann? Wenn wir genug gelitten haben?

Wenn du aber wirklich daran interessierst bist, dich zu verändern, dann musst du in den sauren Apfel beißen und akzeptieren, dass das Problem bei dir liegt. Sobald du es akzeptiert hast, kannst du anfangen daran zu arbeiten.

Durch Mündigkeit zur Selbstliebe

Wie du emotionale Abhängigkeiten überwindest und dich liebenswert fühlst

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.