sozial inkompetent

Sozial inkompetent: Wieso du mit Menschen nicht klar kommst

Sozial inkompetent sein klingt sehr formal. Doch was sich im Grunde genommen hinter dem Begriff verbirgt, ist einfach nur dein Gefühl, dass du mit anderen Menschen nicht klar kommst. Du glaubst, dass du nicht imstande bist, mit anderen Menschen gut umzugehen und fühlst dich daher wie ein Außenseiter. Wie jemand, dem etwas Grundlegendes fehlt und mit dem etwas nicht stimmt.

Doch all diese Gefühle und Überzeugungen mal beiseite gestellt, kann ich dir von vornherein versichern, dass nichts an dir falsch ist und dir nichts Grundlegendes fehlt. Sich sozial inkompetent fühlen ist ein Phänomen, das öfter anzutreffen ist, als du glauben magst. Du stehst also in keinster Weise alleine mit deinem Problem da und es gibt einen sicheren Weg daraus. Und diesen Weg möchte ich dir in diesem Beitrag beschreiben.

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:
Emotional unabhängig werden
Emotionale Abhängigkeit Ursachen
Vorgetäuschtes Selbstbewusstsein ganz einfach erkennen

Sozial inkompetent, weil du dich vor anderen Menschen verstellst
sozial inkompetent

Als ich im Internet nach dem Begriff ”sozial inkompetent” gesucht habe, war ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Denn alle Ratschläge, die dort gegeben worden sind, waren nur mittelmäßig und meiner Meinung nach nicht zielführend. Es wurde von ”social skills” geschwärmt, die man sich aneignen müsse, um das Problem zu überwinden. ”Schau bei einem Gespräch in die Augen deines Gegenübers” oder ”Höre deinem Gegenüber interessiert zu”, um 2 Beispiele zu nennen.

Obwohl kein Zweifel daran besteht, dass diese Ratschläge positiv zur Atmosphäre eines Gesprächs beitragen können, bin ich überzeugt davon, dass sie am Kern des Problems der sozialen Inkompetenz vorbeigehen. Sie versuchen sozusagen nur die Symptome des Problems zu bekämpfen und beschäftigen sich währenddessen gar nicht mit der wahren Ursache.

Denn die wahre Ursache des Problems ist folgender: Du verstellst dich vor anderen Menschen, um ihnen zu gefallen und ein positives Feedback zu kriegen. Du setzt dir selbst eine Fassade auf und zeigst nicht dein wahres Gesicht, weil du glaubst, dass dein wahres Ich von anderen Menschen nicht akzeptiert werden würde. Kurz gesagt: Du bist abhängig von anderen Menschen. Abhängig von ihrem Feedback. Und das ist der Kern des Problems. Siehe: Authentisch leben bedeutet keine Angst vor Ablehnung zu haben

Fühle dich liebenswert mit dieser Übung!

Hol’ dir jetzt meine kostenlose Übung, um dich liebenswert zu fühlen


Sozial inkompetent – Menschen sind keine Roboter
sozial inkompetent

Wenn Menschen Roboter wären, die du problemlos manipulieren könntest, dann gäbe es dieses Problem nicht. Dann könntest du einfach herausfinden, was du tun musst, um ein positives Feedback zu kriegen und damit wäre dein Gefühl, dass du mit anderen Menschen nicht klar kommst verschwunden. Doch die Tatsache, dass du nicht die Macht besitzt, andere Menschen zu kontrollieren, verursacht dieses ganze Problem.

Das möchte ich dir an folgendem Beispiel verdeutlichen (das Beispiel bezieht sich auf ein Gespräch zwischen dir und deinem Chef, doch das Prinzip ist auf alle möglichen Gespräche übertragbar. Beispielsweise ein Gespräch zwischen dir und einem Freund, einem flüchtigen Bekannten, oder einem Fremden):

Angenommen du bist auf der Arbeit und dein Chef möchte ein Gespräch mit dir führen. Du nimmst dir vor, alles in deiner Macht Stehende zu tun, um deinem Chef zu gefallen und das Gespräch positiv zu gestalten. Im Gespräch gibst du dich äußerst freundlich und stimmst deinem Chef in jedem Punkt zu. Möglicherweise auch in Punkten, wo dein Chef gar nicht recht hat. Doch das ist dir im Moment egal, denn du möchtest deinem Chef um jeden Preis gefallen.

Doch ganz gleich, was du auch alles getan hast, dein Chef scheint dennoch heute schlecht gelaunt zu sein. Das Gespräch verläuft also trotz all deiner Anstrengungen angespannt und negativ. Nachdem dein Chef den Raum verlassen hast, fühlst du dich enttäuscht, dass das Gespräch so verlaufen ist. Schließlich hast du alles in deiner Macht Stehende getan, aber dennoch hat es nicht funktioniert. Du fühlst dich hilflos und resignierst schließlich. Du glaubst, dass du einfach mit anderen Menschen nicht klar kommst. Du findest, dass du sozial inkompetent bist.

Wie du das Gefühl, dass du mit anderen Menschen klar kommst, etablieren kannst, beschreibe ich in meinem Buch: ”Durch Mündigkeit zur Selbstliebe”.

Anschließend überlegst du dir, was du das nächste Mal anders machen könntest. Vielleicht hast du deinem Chef nicht deutlich genug zugestimmt oder warst nicht freundlich genug? Doch genau hier liegt der Fehler. Du planst eine neue Strategie, wie du einem anderen Menschen gefallen kannst.

Doch die Tatsache ist: Wenn du versuchst anderen Menschen zu gefallen, wirst du immer scheitern. Vielleicht nicht kurzfristig, aber langfristig mit Sicherheit. Denn das resultiert aus der Tatsache, dass du andere Menschen nicht kontrollieren kannst. Du kannst sie vielleicht in gewissen Maßen beeinflussen. Aber kontrollieren mit Sicherheit nicht. Siehe: 3 Gründe, wieso du akzeptiert wirst, wenn du authentisch lebst

Wenn du versuchst anderen Menschen zu gefallen, wirst du immer scheitern.

Sozial inkompetent: Wie kann ich das Gefühl entwickeln, dass ich mit anderen Menschen klar komme?
sozial inkompetent

Was du tun musst, um das Gefühl zu entwickeln, dass du mit anderen Menschen klar kommst, ist ganz einfach: Du musst authentisch leben. Denn das ist die einzige Alternative zu ”anderen Menschen gefallen wollen”. Authentisch leben bedeutet in diesem Punkt, dass du mehr Wert auf deine eigenen Gedanken und Gefühle legen sollst.

Je mehr Wert du deinen eigenen Gedanken und Gefühlen beimisst, desto unwichtiger werden für dich die Gedanken und Gefühle anderer Menschen. Dann nimmst du die Aussagen und Handlungen anderer Menschen nicht mehr sehr zu Herzen und vor Allem nicht mehr persönlich. Siehe: Wieso die Sprüche der anderen dir so weh tun

Außerdem bedeutet authentisch leben, dass du dich auf jene Sachen konzentrierst, die du kontrollieren kannst. Andere Menschen kannst du nicht kontrollieren. Du kannst nicht kontrollieren, ob sie dich mögen, dich respektieren, mit dir zusammen sein wollen. Alles, was du kontrollieren kannst bist du selbst.

Du kannst kontrollieren, ob du dich selbst magst. Ob du dich selbst respektierst und ob du dich liebenswert fühlst. Und wenn du dich selbst magst, respektierst und liebenswert fühlst, dann steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass dich auch andere Menschen mögen. Das ist alles, was in deiner Macht steht. All das kannst du erreichen, indem du authentisch lebst und dich nicht vor anderen Menschen verstellst, damit sie dich mögen. Siehe: Du bist nicht auf der Welt, um die Erwartungen anderer zu erfüllen

Wenn du dich aber stattdessen selbst betrügst und dich verstellst, damit dich andere Menschen mögen, dann wirst du dich weiterhin sozial inkompetent fühlen und es können genau 2 Sachen passieren:

1. Du hast Glück und deine Manipulationsversuche glücken. Du hast es durch dein Verstellen geschafft, deinem Gegenüber zu gefallen und ein positives Feedback ”herauszukitzeln”. Anschließend hast du ein tolles Gefühl, das zu dir spricht und sagt: ”Ich habe es geschafft. Ich komme mit anderen Menschen klar. Ich bin wertvoll”.

2. Du hast kein Glück und deine Manipulationsversuche gelingen nicht. Ganz egal, wie sehr du dich verstellt und versucht hast deinem Gegenüber zu gefallen, hast du es nicht hingekriegt ein positives Feedback zu kriegen. Daher fühlst du dich nach dem Gespräch sehr unsicher und wertlos. Du glaubst, dass du einfach mit anderen Menschen nicht klar kommst. Du findest, dass du sozial inkompetent bist.

Und die entscheidende Frage hierbei ist wieder: Wieso sich auf das Feedback der anderen Menschen verlassen, wenn man andere Menschen nicht kontrollieren kann. Wieso sich einer so entsetzlichen Unsicherheit aussetzen?

Sozial inkompetent: Eine Frage zum Schluss

Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn du deinen eigenen Gedanken und Gefühlen mehr Wert beimessen würdest?

Durch Mündigkeit zur Selbstliebe

Wie du emotionale Abhängigkeiten überwindest und dich liebenswert fühlst

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.