Wie kriege ich es hin mein kindisches Verhalten abzulegen? Auf diese Frage versuchst du möglicherweise derzeit eine Antwort zu finden. Wir alle kennen Situationen, in denen wir uns unnötig trotzig verhalten, die beleidigte Leberwurst spielen oder eine gespielte Hilflosigkeit an den Tag legen. Anschließend wundern wir uns oft, wieso wir uns so verhalten haben, bereuen unser Verhalten und möchten es in Zukunft ändern.

Doch wieso verschwindet das kindische Verhalten nicht im Erwachsenenalter? Ist das möglicherweise ein Zeichen von Schwäche oder Unreife? Und ist es möglich, das kindische Verhalten ”loszuwerden”? Diese Fragen möchte ich in diesem Beitrag beantworten.

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:
Wieso du deine schlechte Kindheit dringend aufarbeiten musst
Vergangenheit aufarbeiten: 3 unersetzliche Schritte
Selbstwertgefühl aufbauen: Mehr als diese 4 Fragen brauchst du nicht

Kindisches Verhalten: Die Theorie der Teilpersönlichkeiten

Kindisches Verhalten, Kindliches Verhalten, kindisches verhalten bei erwachsenen, kindisches verhalten in einer beziehung, im alter, bei frauen, bei männer

Das kindische Verhalten kommt meist plötzlich und völlig zusammenhangslos zum Vorschein. Bestimmt kennst du Situationen, in denen du dich zunächst ganz ”normal” verhältst. Doch im nächsten Moment triggert dich etwas und du scheinst ein ganz anderer Mensch zu sein. Und das ist das Ärgerliche an der ganzen Sache: Du weißt nicht, was es ist, wieso es passiert ist und wie du es einordnen sollst.

Um nachvollziehen zu können, wieso du dich kindisch verhalten hast, musst du die Theorie der Teilpersönlichkeiten verstehen. Was besagt sie?

Die Grundüberlegung der Theorie ist, dass die Vorstellung, wonach jedes Individuum nur aus einer einzigen Persönlichkeit besteht, eine übertrieben vereinfachte Darstellung der Realität ist. Vielmehr bestehe jedes Individuum aus verschiedenen Teilpersönlichkeiten, die sich im Laufe des Lebens entwickeln und in der Psyche etablieren.

Eine Definition, was Teilpersönlichkeiten genau sind, bietet uns der kanadische Psychologe Nathaniel Branden:

”Eine Teilpersönlichkeit ist eine dynamische Komponente der Psyche des Individuums; eine Komponente, die eine eigene spezifische Einstellung, Wertorientierung und Persönlichkeit hat; eine Komponente, die jeweils stärker oder weniger stark bei den einzelnen Reaktionen des Individuums dominieren kann; derer sich das Individuum stärker oder weniger bewusst sein kann; die das Potenzial hat, zu wachsen und sich im Laufe der Zeit zu verändern”.

Einfach ausgedrückt bedeutet das folgendes: Jeder Mensch trägt, neben seiner ”normalen Persönlichkeit”, weitere Teilpersönlichkeiten in sich. Beispielsweise die Persönlichkeit des Kindes, das er einmal war (Kind-Selbst). Dieses Kind-Selbst kann im Alltag – mal stärker, mal schwächer – zum Ausdruck kommen. Lesetipp: Sozial inkompetent: Wieso du mit Menschen nicht klar kommst

Kindisches Verhalten ist kein psychisches Problem

Kindisches Verhalten, Kindliches Verhalten, kindisches verhalten bei erwachsenen, kindisches verhalten in einer beziehung, im alter, bei frauen, bei männer

Möglicherweise hast du bereits von dieser Theorie gehört. Neu ist sie jedenfalls nicht. Doch wenn du zum ersten Mal von ihr hörst, kann ich mir vorstellen, dass sie dir abwegig vorkommt. Womöglich könntest du glauben, dass es sich hierbei um ein psychisches Problem, beispielsweise die multiple Persönlichkeitsstörung, handelt.

Doch das ist keineswegs der Fall. Jeder Mensch – auch ein gesunder Mensch mit hohem Selbstwertgefühl – trägt verschiedene Teilpersönlichkeiten in sich. Nur wird das Aufkommen kindischen Verhaltens, nicht immer als negativ oder problematisch angesehen.

Wenn beispielsweise ein erwachsener Mensch, herzhaft über das Malheur eines Kollegen lacht, dann kann das genauso ein Ausdruck von seinem Kind-Selbst sein. Diese Erfahrung wird in den meisten Fällen willkommen geheißen und akzeptiert. Lesetipp: Mein Leben ist langweilig – was du dagegen tun kannst

Fühle dich liebenswert mit dieser Übung!

Hol’ dir jetzt meine kostenlose Übung, um dich liebenswert zu fühlen


Unangenehme Aspekte des Kind-Selbst


Doch problematisch wird es, wenn sich das Kind-Selbst in Verhaltensweisen und Gefühlen ausdrückt, die als störend und unangenehm empfunden werden. Beispielsweise in dem übermäßigen Bedürfnis nach Liebe, Imponiergehabe oder dem Wunsch, es allen recht machen zu wollen.

In diesem Fall sind wir oft dazu geneigt, diesen Teil von unserem Selbst abzulehnen und zu unterdrücken. Wir verwerfen die Bedürfnisse von unserem Kind-Selbst, da sie mit unserem Selbstbild nicht zusammenpassen. Beispielsweise: ”Wie kann ein erwachsener Mann, wie ich, das Bedürfnis nach Liebe verspüren?”.

Diese Unterdrückung führt allerdings dazu, dass sich die Bedürfnisse des Kind-Selbst intensivieren und immer in unvorhersehbaren Kontexten zum Vorschein treten. Um es in Branden’s Worten auszudrücken: ”Unerkannte, abgelehnte oder abgespaltene Teile des Selbst, werden in der Regel zu Quellen von Konflikten, unerwünschten Gefühlen und unangemessenen Verhaltensweisen”. Lesetipp: Wieso du deine Lebensfreude verloren hast

Kindisches Verhalten gehört dazu

Kindisches Verhalten, Kindliches Verhalten, kindisches verhalten bei erwachsenen, kindisches verhalten in einer beziehung, im alter, bei frauen, bei männer

Wir alle haben schonmal Aussagen zu hören bekommen, wie:
”Hör’ auf, dich so kindisch zu benehmen”, oder ”Werde endlich mal erwachsen”. Diese Äußerungen haben uns einen Trugschluss impliziert: Nämlich die Vorstellung, dass es zum Erwachsenwerden dazugehört, sich von seiner Kindheit und allen dazugehörigen Aspekten zu verabschieden.

Daher interpretierst du es als Schwäche und Unreife, wenn du kindisches Verhalten an dir feststellst. Du glaubst, dieses Verhalten ablegen zu müssen.

Obwohl es klar ist, dass du das nicht tun musst, ist es ebenso klar, dass manche Ausdrucksformen des Kind-Selbst lästig und unangenehm sein können. Beispielsweise wenn es sich darin ausdrückt, dass du die beleidigte Leberwurst spielst.

Doch der Punkt ist: Indem du versuchst, es durch Unterdrückung und Ablehnung loszuwerden, blockierst du die Weiterentwicklung und Entfaltung des Kind-Selbst, sodass es in seiner Entwicklungsstufe feststeckt.

Denn wie du bereits weißt: Das Kind-Selbst ist dynamisch. Es kann sich verändern und weiterentwickeln, wenn du ihm den Raum gibst, den es braucht. Wenn du also möchtest, dass die lästigen und unangenehmen Ausdrucksformen des Kind-Selbst aufhören, solltest du es mit Wohlwollen begegnen und akzeptieren.

Buchtipp: Durch Mündigkeit zur Selbstliebe: Wie du emotionale Abhängigkeiten überwinden und dich liebenswert fühlen kannst

Kindisches Verhalten: Eine Frage zum Schluss

Zum Abschluss möchte ich dir noch eine Frage zum Nachdenken mitgeben: Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn du alle Aspekte deiner Persönlichkeit offen akzeptieren könntest, ohne sie zu bewerten und kritisieren?

cap Durch Mündigkeit zur Selbstliebe


Wie du emotionale Abhängigkeiten überwindest und dich liebenswert fühlst





Book cover

Kostenlose Leseprobe

Werfe einen Blick in das Buch

#1 New Release on Amazon

Entscheide selbst über deinen Wert

Lasse nicht andere Menschen darüber entscheiden, ob du wertvoll bist, oder nicht. Anstatt die Meinungen der anderen über dich kritiklos zu übernehmen, kannst du dich auch dazu entschließen, dich selbst zu bewerten..

In meinem Buch ''Durch Mündigkeit zur Selbstliebe'' zeige ich dir, wie du emotionale Abhängigkeiten überwinden und dich liebenswert fühlen kannst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here